Opinions
- Streetlife -

Waveline

Barby Hagemann 19/05/2000


An alle Kelly Fans!

Das ist eine Fanmail mit einer Botschaft!
Bitte an so viele Fans wie möglich weiter mailen!

STREETLIFE

... ist etwas, was viele Fans wieder zurück wollen. Doch leider ein Ding der Unmöglichkeit? Nicht wirklich. Natürlich werden die Kellys nie wieder mit ihrer kleinen Bühne die wunderschönen, alten Straßenkonzerte geben können, denn die Menschenmasse ist zu groß geworden.

Doch was war Streetlife eigentlich, und was war es, das Streetlife ausgemacht hat? Die Kellys hatten mit glänzenden Augen auf der Bühne gestanden und Musik gemacht, die von Herzen gekommen war. Die Fans hatten gelacht, gesungen und getanzt. Kellys und Fans waren wie eine einzige, große Familie, und die Wärme und Glücklichkeit war in den Herzen aller zu spüren. Die Kellys hatten keine Angst vor den Fans, und die Fans sahen die Kellys als das, was sie sind, liebevolle, natürliche Menschen. Oft mischte sich ein Kelly unter das Publikum und tanzte und lachte mit den anderen Menschen. Wenn die Kellys keine Konzerte gaben, begegnete man ihnen manchmal auf der Straße, und plauderte ein wenig mit ihnen, bevor man weiter ging. Damals waren die Kellys keine Stars für uns, sie waren unsere Freunde! Unsere Freunde, die wir alle in unserem Herzen trugen und die uns glücklich machten. Die Kellys schenkten uns ihre wundervolle Musik, und wir schenkten ihnen Respekt und Anerkennung.

Doch heute? Die Kellys fahren in einem Tourbus mit verdunkelten Scheiben an uns vorbei, gehen auf die Bühne und singen immer noch ihre Lieder, die von Herzen kommen, doch die Fans schreien und drängeln ( das ist die allgemeine Situation ). Würde es ein Kelly auch nur wagen, sich unter das Publikum zu mischen, würden sich die Fans hysterisch auf ihn stürzen und ihn wahrscheinlich sogar verletzen. Respekt? Ein Fremdwort! Privatsphäre? Erst recht! Die Gefühle der Kellys? Nie gehört! Die Kellys müssen immer lachen für euch, ob es ihnen gut oder schlecht geht. Liebe?

Das war es, was wir früher taten, wie liebten die Kellys! Und heute? Seid doch einmal ehrlich zu euch selbst: ist das Liebe, wenn man einen Menschen die ganze Zeit belagert und ihm kein bißchen Privatsphäre läßt? ZB. Patrick, er könnte nicht einmal mehr einen Spaziergang machen, um auszuspannen oder nachzudenken, er wird niemals in Ruhe gelassen.

Denkt ihr denn gar nicht an ihn und die anderen, wie frustrierend das sein kann? Wenn man einen Menschen liebt, dann will man, daß dieser Mensch glücklich ist, und eins will man ganz sicher nicht: ihm seine Freiheit nehmen, oder sein Privatleben kaputt machen! Wenn ein Kelly einen Partner hat, dann solltet ihr euch für ihn freuen, anstelle versuchen, die Beziehung, aus der er so viel Kraft schöpft, zu zerstören, und ihm etwas wegzunehmen. Streetlife... das, was Streetlife ausmachte, war die Atmosphäre unter den Fans ( damals gab es keine Rivalität, wer die schönsten Fotos oder sonst etwas hat ), und besonders unter Kellys und Fans. Früher ging es doch auch, warum denn jetzt nicht mehr?

Wenn ihr euch alle nur ein bißchen zusammen reißen würdet, dann würde es funktionieren! Es liegt doch alles nur an euch, an jedem einzelnen von euch! Versucht es doch einfach einmal, es ist nicht so schwer, wie es sich anhört: anstelle zu schreien, singt mit und lacht, anstelle zu drängeln ( es ist doch SO egal, ob man nun einen Meter weiter vorne ist, oder nicht! ), nehmt euch an den Händen und tanzt, anstelle zu streiten, schließt Freundschaft! Probiert es doch einmal aus, und ihr werdet sehen, wie schön das sein kann! Ihr werdet eine neue Welt entdecken, die euch viel glücklicher machen wird! Belagert die Kellys nicht mehr an Gymnich oder an Hotels, und irgendwann werden sie wieder Vertrauen gewinnen und dann könnt ihr sie wieder beim Einkaufen oder auf offener Straße sehen. Fangt wieder an, die Kellys als eure Freunde, und nicht als Stars, zu sehen, und es wird euch viel mehr geben, als vorher. Glaubt mir.

Bitte, nehmt meine Hand und laßt uns zusammen die Hysterie besiegen. Wir können es schaffen! Wenn wir alle mitmachen und zusammen halten, dann werden nach und nach immer mehr mitmachen. Und dann können wir da weitermachen, wo wir damals aufgehört haben, und irgendwann werden die Kellys wieder unter uns tanzen und singen.

Ihr sagt, ihr liebt die Kellys? Dann lernt, sie zu respektieren, und ihr werdet etwas sehen, was euch mehr glücklich macht, als jedes noch so schöne Foto oder Autogramm: ihr Lächeln und das Glänzen in ihren Augen, das ihr ihnen wieder gegeben habt! Wenn ihr die Kellys liebt, und wenn sie euch etwas bedeuten... dann ist das Schönste, was ihr von ihnen bekommen könnt, die Glücklichkeit in ihren Augen und die Dankbarkeit, daß ihr sie wieder als eure Freunde angenommen habt, und wir wieder wie eine große Familie sind. Wir dürfen uns das nicht nehmen oder kaputt machen lassen.

Wir können das schaffen, wenn wir es nur wollen! Gebt der Hysterie keine Chance! Laßt sie uns besiegen, und zwar für immer! Ich vertraue euch, und ich glaube an euch, daß ihr mir alle helft, und wir es schaffen! Tief in meinem Herzen weiß ich das!

In Liebe, Eure Barby Hagemann.

Dieser Fanbrief existiert auch in englischer Version.

Mails an Barby Hagemann: a.barbina@planet-interkom.de

Waveline

Last update: 20/05/00

(Online since: 20/05/00)

Zurück Opinion-Seite